ERPrint Sammelfertigung

Für viele Unternehmen aus der Druckbranche ist die ERPrint Auftragsfertigung ausreichend: alles auf einen Blick, einfache Kontrolle über die Statusinformationen und die schnelle Rückmeldung per Betriebsdatenerfassung.

Unternehmen, die größer sind oder eine diversifiziertere Produktpalette anbieten, haben hingegen weitere Anforderungen in den Bereichen Flexibilität, Automatisierung und Steuerung.

Die ERPrint Sammelfertigung bietet hierbei über den Funktionsumfang der ERPrint Auftragsfertigung hinaus folgende Möglichkeiten:

Fertigungsbereiche

Ist die Fertigung relativ groß, oder sollen einzelne Fertigungsbereiche aufgrund der unterschiedlichen Produktionsverfahren übersichtlich abgegrenzt dargestellt werden, so ist dies mit dem Fertigungsbereichen möglich. Ein einzelner Kundenauftrag wird in die einzelnen Fertigungsbereiche aufgeteilt, wobei die Zugehörigkeit zu einem Kundenauftrag nach wie vor bestehen bleibt.

Da pro Fertigungsbereich ein einzelner Fertigungsauftrag erstellt wird, können diese unabhängig voneinander in unterschiedliche Produktionsstädten verteilt werden. Natürlich ist der automatische Druck dementsprechend steuerbar.

Und auch für die einzelnen Fertigungsbereiche kann eine zeitliche Reihenfolge definiert werden, so dass z. B. der Fertigungsauftrag für den Druckvorgang erst tatsächlich freigegeben werden kann, wenn die Vorstufe den jeweiligen Fertigungsauftrag begonnen hat. So bleibt der Prozess immer erhalten und Missverständnisse werden vermieden.

Sammelfertigung

Basierend auf den Fertigungsbereichen können sogenannte Sammelfertigungen definiert werden. Im klassischen Druckbereich wird üblicherweise von Sammelbogen gesprochen - aber die ERPrint Sammelfertigung kann durch ihre Flexibilität weit mehr.

Über einzelne Selektionsparameter kann in der Produktionsleitung selektiert werden, welche Aufträge in welchen Fertigungsbereichen zusammen produziert werden: gleiche Briefbogen, gleiche Farbigkeit, ähnlicher Termin. Diese Aufträge werden für den einen gesonderten Fertigungsbereich zusammengefasst und in einen gemeinsamen Fertigungsauftrag übergeben. Gleichzeitig werden natürlich alle in diesem Sammelauftrag vorkommenden Kundenaufträge komplett eingelastet, so dass jederzeit eine Rückverfolgbarkeit gegeben ist.

Ist diese einzelne Sammelproduktion abgeschlossen, so werden auch alle weiteren Fertigungsaufträge für die Veredelung oder den Versand freigegeben.

Natürlich kann in der zentralen Fertigungsauftragsübersicht jederzeit festgestellt werden, welche Kundenaufträge sich in einem Sammelauftrag befinden - per Knopfdruck.

Kontakt